fbpx

Villa direkt am Golfplatz kaufen – Oliva/Nova

329,900
Anzeige-ID: E01034
Schlafzimmer: 2
Badezimmer: 1
Grundstück: 351m² m²
Grundfläche: 85 m²
Parkplatz: vor dem Haus
Erbaut in: 1995
Klimaanlage: Ja
9. Januar 2019

Eine Spanien-Immobilie der besonderen Art! Dieses Objekt an der Costa Blanca, in der Nähe von Denia, befindet sich direkt am Golfplatz ! Es befindet sich auf einem Grundtück von 351m² und hat eine Grundfläche von 85m². Das Objekt hat einen Wohn-/Essbereich mit amerikanischer Küche. ” Schlafzimmer und ein Badezimmer vervollständigen den Grundriss. Das Haus wird möbliert verkauft. Es hat eine überdachte Terrasse und ein Dachsolarium. Abstellräüme sind ebenfalls vorhanden. Ein PKW-Stellplatz befindet sich vor dem Eingangsbereich. Diese Spanien-Immobilie wurde 1995 gebaut und liegt ca.200m vom herrlichen Sandstrand mit Dünen entfernt! Es gibt einen Garten und Rasenfläche vor dem Haus. Einbauschränke und Kamin sind auch vorhanden. Telefonanschluß und SAT-TV sind ebenfalls vorhanden!

18 holes

Der Golfplatz wurde 1995 von Severiano Ballesteros entworfen und nimmt eine Fläche von ca. 50 Hektar ein. Er zeichnet sich durch breite Fairways, leicht gewellte Greens und Wasserhindernisse, die das Spiel massgeblich beeinflussen, aus.

Sein Verlauf mit einer Länge von 6.312 Metern (Slope 129) ist eben und ermöglicht ein angenehmes Begehen. Die meisten Abschläge sind gut zu meistern, die Annäherungsschläge zum Green erfordern jedoch Geschick und Cleverness. Eine frische Meeresbrise bestimmt die Auswahl der Schläger und die Spielweise an jedem Loch.

10 künstlich angelegte Seen beherbergen eine Vielzahl an Fischen und Vögeln und spiegeln die Schönheit der Palmen und des Himmels wider. Eine perfekte Ergänzung zum erstklassig gepflegten und gewarteten Golfplatz und dessen Gartenzonen.

Oliva liegt an der Provinzgrenze zu Alicante und ist der zweitwichtigste Ort des Landstrichs La Safor. Er verfügt über zehn Kilometer sauberen Sandstrand mit flachem Wasser. Dieser ist fast vollständig von Dünen umgeben, die die Orangenbaumfelder vom Meer trennen. Im gut erhaltenen Ortskern kann man das christliche vom maurischen Viertel unterscheiden. Bemerkenswerte Bauten sind die erzpriesterliche Kirche, das Kloster Rebollet, der Turm “Torre de Comare” (15./16. Jahrhundert), die Kirche San Roque (18./19. Jahrhundert) und die Ruinen der Burg Santa Ana. Ebenfalls einen Besuch lohnen das Haus von Gregorio Mayans und die Stammhäuser aus dem 17. bis 19. Jahrhundert in der Straße Calle Tamarit. Die lebhafteste Gegend liegt an den Stränden Daimús, Miramar und Guardamar. Der Marineclub und der Sporthafen ermöglichen Wassersportarten wie etwa Windsurfen. Es besteht ein breites Angebot an Campingplätzen. Weitere Möglichkeiten sind Flussfischfang und Bergsteigen. Der Ort verfügt auch über einen Golfplatz mit 18 Löchern. Besondere Erwähnung verdient der Naturpark Marjal de Pego-Oliva. Dieses Feuchtbiotop mit zahlreichen nur hier heimischen Tier- und Pflanzenarten ist von hohem ökologischen Wert.

 

Abonniere unseren Newsletter

Sie sind interessiert an diesem Objekt ? Dann Füllen Sie bitte das untenstehende Kontaktformular aus um ein ausführliches Expose anzufordern:.

EnglishFrenchGermanSpanish